Rahmentrommel

bestehen aus einem Rahmen, der meist nur auf einer Seite mit einem Fell bespannt ist, seltener gibt es Trommeln die beidseitig bespannt sind (nepalesische Rahmentrommeln). Der Rahmen ist meistens rund, kann aber auch andere Formen haben (z. B. Dreieck oder Rechteck). Der Ton wird durch Schlagen mit der Hand (bzw. den Fingern) oder einem Schlägel auf die Bespannung erzielt. Manche Instrumente haben zusätzliche Schellen, Glocken, Metallringe oder der gleichen. Die Rahmentrommel wird als ältester Trommeltyp bezeichnet. Auf den Darstellungen in Mesopotamien ist sie schon vor ca. 9000 Jahren nachweisbar.




Eine besondere Rolle spielte sie in den Fruchtbarkeitskulten des Mittelmeerraums und Mesopotamiens, welche zu Ehren einer Muttergöttin abgehalten wurden. Die Trommeln hatten meist einen Durchmesser von 20 cm und waren unter Umständen doppelfellig bespannt und mit Samen gefüllt, da sie im Zusammenhang mit dem Fruchtbarkeitskult standen. Hierauf weisen alte sumerische Malereien hin.

In den letzten Jahren erfährt die mit den Fingern gespielte Rahmentrommel einen großen Zuwachs in ihrer Popularität. Durch Musiker wie z. B. Byron Metcalf wurden die in diversen Spieltechniken mit einander verknüpft und so die Rahmentrommel zu einem modernen, facettenreichen, einsetzbaren Instrument weiterentwickelt.

Sie ist fast überall auf der Welt zu finden, z. B. als Schamanentrommel in Nordeuropa, Sapmi ("Lappland") Asien und Nordamerika oder als mit den Fingern gespieltes Begleitinstrument im Orient (Tar, Bendir, Riq, Daf, Duff, Daire, Mazhar, Tamburello u. v. a.).

Schamanen in verschiedenen Teilen der Welt haben ihre Trommeln, die sie für rituelle Zwecke, für Zeremonien und Heilungen einsetzen. Typisch für eine Schamanentrommel ist die vielfache Verspannung einer Tierhaut über eine Holzzarge in der Art, dass nicht nur die Haut, sondern auch der Korpus frei schwingen kann. Traditionell wurden Rahmentrommeln meist nur durch Erwärmen des Fells am Feuer gespannt.

Was hat die Was hat die Rahmentrommel mit der Klangmassage zu tun:
Wie bei allen meinen Klanginstrumenten geht es um Schwingung, Frequenz und Resonanz.
Da einige Klienten sehr feinfühlig und sensibel sind, möchten sie vielleicht lieber mit den Klangschalen oder Monochord bespielt werden.
Doch andere wiederum mögen es doch auch mal ganz intensiv und schnell, brauchen es auch, jetzt und hier und dafür eignet sich die Rahmentrommel, für eine schnelle Auflösung oder Durchbruch.

Die Rahmentrommel ist ein sehr kraftvolles Instrument, die mit viel Gefühl und Intuition schnell Blockaden aufbrechen und auflösen kann.

Ich verwende die schamanische Rahmentrommel für Trancereisen, Klangmassage und zur energetischen Säuberung von Räumen, Gebäuden.

© 2010 Chalima Mike Gersdorf